Humboldt Forum
Menü

Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss

Die Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss wurde 2009 auf Beschluss des Bundestages von der Bundesregierung gegründet. Sie ist Bauherrin, Eigentümerin und spätere Betreiberin des Humboldt Forums, koordiniert die Interessen der Akteure und steuert mit dem Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung die Planung der Architekten und Fachingenieure sowie die Baudurchführung.

In ihrem Stiftungsrat sitzen Vertreter von Bundestag, Bundesregierung, des Landes Berlin und der Akteure. Die Stiftung mit ihren Vorständen Hartmut Dorgerloh (Generalintendant), Johannes Wien (Finanzen/Fundraising) und Hans-Dieter Hegner (Bau) ist für die Einhaltung von Kosten und Terminen verantwortlich, was ihr bislang auch erfolgreich gelungen ist: Die Kosten werden eingehalten, das Humboldt Forum im Berliner Schloss wird 2020 fertiggestellt.

Außerdem wirbt die Stiftung für die Idee des Humboldt Forums in der Öffentlichkeit und sammelt Spenden für die Rekonstruktion der barocken Schlossfassaden. Dabei arbeitet sie eng mit dem Förderverein Berliner Schloss e.V. zusammen.

Bereits vor Fertigstellung bereitet die Stiftung den kulturellen Betrieb des künftigen Humboldt Forums vor und realisiert eigenständig, aber auch gemeinsam mit den Akteuren sowie externen Partnern, ein internationales Programm mit Ausstellungen und vielfältigen, genreübergreifenden Veranstaltungen zu den Themen des Humboldt Forums. Von 2016 bis 2018 hatte sie mit dieser Aufgabe die Tochtergesellschaft Humboldt Forum Kultur GmbH beauftragt, die mit ihrem Mitarbeiterstab zum 1. Januar 2019 in die Stiftung übergegangen ist.

Weiterer Fokus der Stiftung ist die Erforschung und Vermittlung der wechselvollen Geschichte dieses besonderen Ortes in all ihren Facetten – vom Mittelalter bis in die Gegenwart. Der Bereich Geschichte des Ortes entwickelt seit Anfang 2014 eine Dauerausstellung, die dezentral angelegt ist und 1.500 qm in der Ost-, Süd- und Westspange umfasst. Zudem werden die vielfältigen historischen Aspekte durch Exponate – den sogenannten „Spuren“ – im ganzen Gebäude präsentiert.

Kontakt
+


1. Büro-Adresse
Unter den Linden 3 (Eingang über Niederlagstraße)
10117 Berlin

2. Büro-Adresse
Unter den Linden 10
10117 Berlin

Postanschrift
Postfach 02 10 89
10122 Berlin

T +49 30 265 950-0
F +49 30 265 950-209
E-Mail schreiben